Diakonie-Blitzlichter 2019

Jugendhilfe Korntal: Nicole Stihl bat zu ihrem 40. Geburtstag ihre Gäste statt um Geschenke um einen Geldbetrag für die Jugendhilfe. Diesen verdoppelte sie für den Ausbau der Reittherapie – aus Dankbarkeit dafür, dass die Pferde und die Fürsorge der Erzieher vielen jungen Menschen eine glückliche Weichenstellung geben. Vielen Dank, Frau Stihl, für diese großzügige Geste!

Kindergärten: Kinder aus über 20 Nationen und aus mehr als 5 verschiedenen Religionen fühlen sich hier wohl. Ihre Eltern - Moslems, Hindus, Buddhisten, Orthodoxe, Juden – schätzen unsere Arbeit, weil wir vor dem Hintergrund des christlichen Menschenbildes Werte vermitteln, die auch ihnen wichtig sind.

Altenzentrum: 2019 durften Bewohner, Mitarbeiter, Angehörige und Gäste bei vielen fröhlichen Festen und in persönlichen Begegnungen das 25-jährige „Silberjubiläum“ der Eröffnung des Neubaus in der Friederichstraße 2 feiern. Trotz aller Personalengpässe ist das Hausteam gut durch das Jahr gekommen und konnte sämtliche Herausforderungen meistern und alle Klippen unbeschadet umschiffen.

Schulbauernhof: 2019 war der Schulbauernhof voll ausgebucht. Mehr als 1.200 fröhliche Kinder haben im Schullandheim Arche oder im Grünen Klassenzimmer täglich spannende Wunder der Schöpfung entdeckt. Lisa Schwebel, geb. Gräs, hat in den letzten drei Jahren die Zukunftsfelder mit ihrem Team erfolgreich „beackert“. Anfang 2020 zieht sie zu ihrem Mann nach Lindau und wird sich ab März um ihren eigenen Nachwuchs kümmern. Wir danken Lisa ihren wertvollen Dienst und wünschen ihr und ihrer künftigen Familie alles Gute und Gottes Segen! “

Wilhelmsdorf: Gottes besondere Bewahrung haben wir vor wenigen Wochen erlebt, als eines unserer Kinder eine Scheune in Brand steckte. Es entstand zwar hoher Sachschaden, aber - Gott sei Dank – wurden keine Menschen verletzt.

Johannes-Kullen-Schule: Das neue JKS-Führungstrio Andrea Raith, Dominic Thomanna und Kai Holtkamp setzt gemeinsam mit einem hochmotivierten Lehrerkollegium das ganzheitliche Lernen fort und will neben dem regulären Schulunterricht auch zusätzliche Angebote verwirklichen, zum Beispiel Theater- und erlebnispädagogische Elemente oder spezielle Sportprogramme.

Diakonie: „Tief beeindruckend, ermutigend, humorvoll, tiefgründig“ waren nur einige Echos begeisterter Teilnehmer, die den wortgewitzten Weltenbummler, raffinierten Um-die-Ecke-Denker und inspirierenden Mut-Macher Johannes Warth beim Danke-Abend für Freunde und Förderer und beim Mitarbeiter-Motivationsabend der Diakonie Korntal erleben konnten. Alle drei Veranstaltungen waren ein Riesenerfolg! Johannes Warth verstand es glänzend, in seinem unterhaltsamen Programm „Die 8 Samen der Achtsamkeit“ mit Bibel- und Alltagsgeschichten deutlich zu machen, wie die 8 Samen in uns zu guten Früchten heranwachsen können. Zum Beispiel der Ein-Same: Jeder von uns ist ein-same Spitze. Oder der Zwei-Same: nur zusammen, im Team, kann Großes gelingen. Mit dem „Drei-Samen“ (Englisch: „Try-some“ für versuchen, probieren) wachsen wir über uns hinaus, wenn wir Neues wagen. Schauspielerisch brilliant jonglierte Johannes Warth Worte und Witze, balancierte artistisch mehrere Bälle sowie sich selbst auf einem Seil und lies zum Abschluss einen Wortbaum aus acht Zeitungsblättern scheinbar ins Unendliche wachsen. Die Abende für Mitarbeiter wurden auch durch das Gottesdienst-Opfer der Brüdergemeinde am Diakonie-Sonntag als Dank für ihren engagierten Einsatz möglich.

Zurück