Neu in der Geschäftsführung: Jutta Arndt

Jutta Arndt im Freundesbrief XXL vom April 2021:

"Wie schön, dass diese Ausgabe dem Thema Mitarbeit gewidmet ist. Auf den nächsten Seiten lesen Sie immer wieder das Wort WERTVOLL. Genau dafür steht für mich Soziale Arbeit: als Einsatz für Menschen, deren Leben oft anders verläuft, als sie es sich wünschen und deren Chancen nicht ihren Gaben entsprechen. Deshalb ist Soziale Arbeit durch und durch WERTVOLL!

Von Haus aus bin ich studierte Diplom Sozialarbeiterin mit Master-Abschluss in Organisationsentwicklung. Mein beruflicher Weg führte von der Caritas als Wohlfahrtsverband über die Leitung eines Amtes in der Stadtverwaltung von Remseck am Neckar zum Vorstand des Vereins für Internationale Jugendarbeit. Dabei konnte ich mich immer für Menschen und Mitarbeitende einsetzen.

Gemeinsam entdeckten wir Schätze, die zur Verbesserung vorhandener Angebote oder zur persönlichen Entwicklung beitrugen. Diese Kompetenz möchte ich einbringen: Gut hinschauen, im Vertrauen auf gemeinsames Können und anvertraute Gaben das Neue suchen und es gemeinsam wagen.

Die Angebote der Sozialen Arbeit sind vielfältig, auch in der Diakonie Korntal/Wilhelmsdorf. Ihre Ausgestaltung ist wesentlichen Veränderungsprozessen ausgesetzt. Unsere Gesellschaft wird vielfältiger und älter. Unerwartete Herausforderungen wie Corona erfordern neue Sichtweisen auf die Bedarfe der Menschen.

Innovative Angebote wie auf dem Schulbauernhof wollen zukunftsfest gestaltet werden. Auch Schulen und die Jugendhilfe stehen vor enormen Aufgaben: Immer mehr Kinder wachsen in einer großen Vielfalt von Familienformen und Kulturen auf. Sie brauchen Unterstützung bei der Entwicklung ihrer Kompetenzen und dem Aufbau einer starken Persönlichkeit. Familien sind herausgefordert, Anforderungen der modernen Gesellschaft und damit verbundene Erwartungen an sich selbst und ihre Leistungsfähigkeit zu bewältigen.

Ein Scheitern ist nicht vorgesehen. Tritt es dennoch ein, führt dies oft zu Unterstützungsbedarfen, die professionelle Hilfe nötig macht. Um wirkungsvoll zu unterstützen, braucht es kreative Antworten und den Mut, Neues entstehen zu lassen und finanzierbar auszugestalten.

WERTVOLL: Dieses Motto passt genau zu diesen Aufgaben. Gern trage ich mit meinem Wissen, meiner Erfahrung und meinen Gaben zu diesem Mehr-Wert für die Menschen und die Diakonie Korntal/Wilhelmsdorf bei."

Ihre Jutta Arndt

Link zur Pressemitteilung 06/2021.

Zurück