Nie wieder! Auf dem Weg zu einer Erinnerungskultur

Unter Beteiligung von Betroffenen erarbeiten wir eine angemessene Form der Erinnerungskultur. Dies verstehen wir als wichtigen Beitrag des Gedenkens und der Verarbeitung der schrecklichen damaligen Missbrauchsgeschehnisse in unseren Kinderheimen in Korntal und Wilhelmsdorf.

Das Wachhalten der Erinnerung soll ebenso Ansporn für künftige Generationen sein,
damit sich Ähnliches nie mehr wiederholen möge. Eine erste persönliche Beratung zwischen Betroffenen, externen Moderatoren und Vertretern der Brüdergemeinde und ihrer Diakonie fand im Februar 2020 statt. Weitere Treffen konnten Coronabedingt
leider noch nicht durchgeführt werden.

Sobald es die Situation erlaubt, wird die nächste Beratung terminiert. Geplant ist, dass Erinnerungs-Skulpturen, die in inhaltlichem Bezug zueinander stehen, an Standorten in Korntal und Wilhelmsdorf ihren Platz finden. Sie sollen in einer öffentlichen Gedenkfeier enthüllt werden.

Zurück