Jutta Arndt verstärkt Geschäftsleitung der Diakonie der Ev. Brüdergemeinde Korntal

(Korntal, 01. Juni 2021) Ab 1. Juni 2021 wird die Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal von zwei Geschäftsführenden geleitet. Jutta Arndt wurde vom Gesellschafter in seinen Gremien einstimmig in die Geschäftsleitung gewählt und in diese Aufgabe berufen und leitet künftig mit Geschäftsführer Veit-Michael Glatzle die Diakonie. Die Geschäftsführenden sind gemeinsam verantwortlich für die strategische, fachliche und wirtschaftliche Ausrichtung sowie für die künftige Erschließung und marktgerechte Ausgestaltung neuer sozialer Aufgabenfelder.

Die 59-jährige diplomierte Sozialarbeiterin Jutta Arndt, die auch über einen Master-Abschluss in Organisationsentwicklung verfügt, bringt ein breites Erfahrungsspektrum aus der fachlichen Arbeit sowie aus Leitungsfunktionen in sozialen Einrichtungen und der kommunalen Verwaltung mit. Frau Arndt war zuletzt Geschäftsführerin des Vereins für Internationale Jugendarbeit in Stuttgart. Zuvor nahm sie Führungsverantwortung in der Stadtverwaltung von Remseck am Neckar und beim Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart wahr. Neben der wirtschaftlichen Geschäftsleitung lagen weitere Schwerpunkte ihrer Tätigkeit in der Personal- und Organisationsentwicklung. Jutta Arndt ist stellvertretende Präsidentin der Evangelischen Frauen in Württemberg und gehörte bis März 2021 dem Verbandsrat des Diakonischen Werks Württemberg an. Sie ist verheiratet und hat drei erwachsene Söhne.

„Ich freue mich darauf, eine der ältesten diakonischen Einrichtungen in Württemberg mit tiefen Wurzeln kennenzulernen und ihre Schätze zu entdecken.“

„Angesichts meiner künftigen Aufgaben in der Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal freue ich mich darauf, eine der traditionsreichsten diakonischen Einrichtungen Württembergs mit tiefen Wurzeln kennenzulernen, ihre Schätze zu entdecken und ihre Zukunft mit zu gestalten“, blickt Jutta Arndt nach vorn. „Die Herausforderungen an soziale Einrichtungen sind bereits jetzt immens und werden in Zukunft noch wachsen. Ich möchte mit Mut und Engagement dazu beitragen, dass die Einrichtungen der Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde einen guten zukunftsfesten Weg finden,“ so die neue Diakonie-Geschäftsführerin.

Jutta Arndt weiter: „Im Zusammenspiel mit Veit-Michael Glatzle, den Einrichtungsleitenden und allen Mitarbeitenden sowie in Abstimmung mit den Gremien des Gesellschafters gilt es nun, zielstrebig innovative und passgenaue Angebote quartiersnah, motiviert aus christlicher Menschenliebe und mit einer hohen Fachlichkeit gemeinsam mit unseren Partnern zum Wohl der uns anbefohlenen Menschen zu entwickeln und umzusetzen.“

Geschäftsführer Veit-Michael Glatzle sieht in der Ergänzung durch Jutta Arndt „eine wertvolle fachliche und persönliche Bereicherung angesichts der vielfältigen Aufgaben, vor denen wir als sozialwirtschaftliche Organisation und als geistliches Werk stehen.“ Glatzle weiter: „Ich bin dankbar, dass wir mit Frau Arndt nicht nur eine hochkompetente Fach- und Führungskraft gewonnen haben, sondern auch eine geistliche Persönlichkeit, die ihren Weg in unser Werk als Berufung und geistlichen Auftrag versteht. Ich bin zuversichtlich, dass es uns mit vereinten Kräften gelingen wird, unsere Diakonie an der Schwelle zum dritten Jahrhundert ihres Bestehens zukunftsfähig zu entwickeln und weiterhin erfolgreich voran zu bringen.“ Die Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde wurde 1823 in Korntal gegründet und feiert 2023 das 200-jährige Diakonie-Jubiläum.

Zwei Geschäftsbereiche ermöglichen mehr Fokussierung auf zukunftsrelevante Schwerpunkte

Die beiden Geschäftsführenden nehmen gemeinsam die Verantwortung für die Leitung und Koordination des Gesamtunternehmens in strategischer, fachlicher, personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht wahr. Die Aufteilung ihrer Aufgaben in zwei Geschäftsbereiche ermöglicht eine deutlich konkretere Ausrichtung auf zukunftsrelevante Schwerpunkte. Jutta Arndt ist hauptsächlich für alle fachlichen Anliegen sowie für die Personal- und Organisationsentwicklung zuständig. Veit-Michael Glatzle verantwortet vor allem den kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Bereich. Die Vertretung der Diakonie nach außen, Verbands-, Gremien- und Netzwerkarbeit sowie die Kontaktpflege zu Partnern, diakonischen Mitgliedseinrichtungen und Spendern nehmen beide Geschäftsführenden gemeinsam wahr.

Für den Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Klaus Andersen, liegt die größte Herausforderung an ein diakonisches Unternehmen darin, permanent innovative Hilfeangebote als Antwort auf gesellschaftliche Veränderungen zu entwickeln. „Durch den politischen Kostendruck auf die Sozialbudgets müssen wir interne Prozesse so effizient wie möglich gestalten und für die wertvolle Arbeit an den uns Anvertrauten neue Mitarbeitende gewinnen,“, so Andersen. Zudem gelte es, „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Wertschätzung qualifiziert zu fördern und ihnen attraktive Entwicklungsperspektiven zu bieten.“ Andersen weiter: „Wir sind dankbar, dass uns mit Jutta Arndt und Veit-Michael Glatzle nun zwei erfahrene und kompetente Geschäftsführer in klarer Aufgabenstellung und gemeinsamer Verantwortung zur Verfügung stehen, die unsere diakonische Arbeit professionell wie geistlich prägen. Wir wünschen Frau Arndt einen gelingenden Start und beiden Gottes Segen für die gemeinsame Leitung unserer Diakonie.“

Foto, Download-Link (Abdruck honorarfrei):
Jutta Arndt ist ab 1. Juni 2021 neue Geschäftsführerin der Diakonie der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal.
Sie leitet gemeinsam mit Geschäftsführer Veit-Michael Glatzle die Diakonie an den Hauptstandorten Korntal (bei Stuttgart) und Wilhelmsdorf (bei Ravensburg) sowie weiteren Standorten.

Die 1823 und damit schon vier Jahre später als die Evangelische Brüdergemeinde Korntal gegründete Diakonie unterhält mit insgesamt rund 650 Mitarbeitenden mehrere Einrichtungen der Alten- und Jugendhilfe, Kindertageseinrichtungen, einen Schulbauernhof sowie offene Betreuungsangebote und Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) für Kinder und Jugendliche. Hauptstandorte sind Korntal bei Stuttgart und Wilhelmsdorf bei Ravensburg. Die Evangelische Brüdergemeinde Korntal wurde 1819 gegründet und ist als selbstständige evangelische Gemeinde vertraglich mit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg verbunden. Geistlicher Vorsteher ist Pfarrer Jochen Hägele, Weltlicher Vorsteher sowie Vorsitzender des Diakonie-Aufsichtsrats Klaus Andersen.

Informationen:
Pressestelle der Diakonie der Ev. Brüdergemeinde Korntal gGmbH
Saalplatz 1, 70825 Korntal-Münchingen
Gerd Sander (Pressesprecher)
g.sander@diakonie-bgk.de
M: 0163.744.2222
presse@diakonie-bgk.de
T: 0711.839877-0
www.diakonie-korntal.de

Link zum Interview mit Jutta Arndt im Freundesbrief Diakonie Nr. 3, April 2021.

Zurück